VB Logo 

Wie jedes Jahr veranstaltet der Post SV auch 2016 wieder das Post SV Mixed Volleyball Mai Turnier. Einladung und Infos zur Anmeldung findet Ihr hier.

Die Volleyballabteilung des Post SV bietet traditionell ihre Trainings und Freizeitangebote unter der Woche am Abend an. So war es für uns zunächst etwas ungewohnt, als wir vor zwei Jahren gefragt wurden, ob wir uns vorstellen könnten, in der vereinseigenen Ballsporthalle im Sportzentrum Süd Volleyballtermine anzubieten. Zuerst war natürlich unklar, ob sich überhaupt ein Trainer für einen solchen Termin finden würde. Immerhin stehen viele unserer Trainer bereits an 2 Abenden unter der Woche in der Halle und betreuen ihre Teams am Wochenende an den Spieltagen. Entsprechend wurde das 'Sonntagsvolleyball' erst einmal als Gemeinschaftswerk auf unregelmäßiger Basis eingeführt. Wenn sich rechtzeitig ein Trainer für einen Sonntagstermin meldete, dann fand das Sonntagsvolleyball statt, falls nicht, dann eben nicht. So kamen wir im ersten Jahr auf ca. 30 Termine für Sonntagsvolleyball, die sich unerwartet großer Beliebtheit erfreuten. Inzwischen ist aus dem 'Exot Sonntagsvolleyball' längst ein normales Training geworden. Was mit einem lockeren unverbindlichen Termin begann, umfasst nun allwöchentlich den kompletten Sonntag Nachmittag ab 13 Uhr, beginnend mit einem Mixed-Termin, gefolgt von einem Freizeit-Termin und schließlich abgeschlossen von in vierzehntägigem Wechsel Techniktraining und Sondertraining Herren II. Schaut doch mal rein, wenn Ihr Zeit habt!

Am Freitag, 05.02.2016, um 19 Uhr im Dartraum bei der Vereinsgaststätte des Post SV, Sportpark Schweinau, Daimlerstr. 71

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Berichte aus der Abteilung
3. Bericht des Kassiers
4. Aussprache zu den Berichten
5. Anträge
6. Verschiedenes

Anträge zur Abteilungsversammlung bitte schriftlich bis spätestens Sonntag, 24.01.2016, an die Abteilungsleitung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bericht von Jochen:

Der PostSV ist mittlerweile mit drei Mannschaften in der Bezirksliga vertreten und am ersten Spieltag schafften alle drei Mannschaften einen erfolgreichen Start in die Saison, wobei der Aufsteiger „Netzwerk“ auf die etablierten „Muppets“ und „Läufer 7“ aus dem gleichen Verein traf und diese beiden Partien abgeben musste, während diese jeweils ihre drei Eröffnungspartien gewinnen konnten und nach dem ersten Spieltag auf den Plätzen zwei und drei liegen.

Die „Muppets“ starteten mit leicht veränderter Aufstellung in die neue Saison, indem Kolja durch die Nachwuchshoffnung Piet ersetzt wurde und Katja den Job von Ivi als „Schwangere des Jahres“ übernahm. Zudem verstärkt Susann als potentielle Zuspielerin und auch als Angreiferin die Mannschaft, die gleichzeitig Silke an die „Läufer 7“ verlor. Das erste vereinsinterne Derby gegen das „Netzwerk“ war eine klare Sache für die „Muppets“, die sich zweimal mit 25:18 durchsetzen konnten. Bedingt durch die katastrophale einseitige Sonneneinstrahlung folgten im Blindflug zwei klare Sätze gegen den zweiten Aufsteiger „Planlos glücklich“, die 25:12 und 16:25 endeten. Beim Blick in Richtung Süden, waren in dieser Phase sowohl Annahme und Abwehr als auch Angriff und Block die reinste Glückssache, so dass hier der dritte Satz entscheiden musste,  den man mit Blick nach Süden bis zum 7:8 offen halten konnte, ehe die Seiten gewechselt wurden und der Blick nach Norden ein klares Satzergebnis von 15:10 ermöglichte. Im abschließenden Spiel gegen die „Blinden Maulwürf“ hatte sich die Sonne glücklicherweise wieder weitestgehend verzogen, so dass unter nahezu regulären Bedingungen zwei Sätze mit 25:16 gewonnen werden konnten.

Parallel hatten die „Läufer 7“ die gleichen Gegner in unterschiedlicher Reihenfolge und so mussten auch diese im zweiten Spiel (die Sonne – ihr erinnert Euch) gegen das „Netzwerk“ einen Satz abgeben. Dagegen wurden die Spiele gegen „Blinde Maulwürf“ und „Planlos Glücklich“ mehr oder weniger klar gewonnen, ohne dass mehr als 20 Bälle pro Satz abgegeben wurden.

Die Mannschaft von „Netzwerk“ hatte neben den beiden Derbys auch ein Spiel gegen „rATS Vatz“ zu bestreiten und dies konnte, begleitet durch wahre Jubelarien mit 2:1 gewonnen werden. 

Es spielten

Muppets: Ivi, Nicky, Konni, Susann, Chris, Jo, Jochen, Piet, Simon

Läufer 7: Caro, Simone, Kathie, Silke, Felix, Helmut, Josh, Tom, Niels

Netzwerk: Freddy und seine Kumpels

 

Muppets  Netzwerk 2:0 (25:18,25:18)
Muppets Planlos Glücklich 2:1 (25:12,16:25,15:10)
Muppets Blinde Maulwürf' 2:0 (25:16,25:16)
rATS Vatz 1 Netzwerk 1:2 (25:22,18:25,13:15)
Läufer 7 Blinde Maulwürf' 2:0 (25:18,25:14)
Läufer 7 Netzwerk 2:1 (25:11,19:25,15:8)
Läufer 7 Planlos Glücklich 2:0 (25:12,25:16)