VB Logo 

Nach einer intensiven Saisonvorbereitung in den letzten Monaten konnte die erste Herrenmannschaft der Spielgemeinschaft Post SV/Bayern 07 am vergangenen Samstag endlich ihr Können unter Beweis stellen. Am ersten Spieltag trat die Mannschaft zuerst gegen die SGS Erlangen, danach gegen den TV 1860 Fürth an.

Gegen die starken Gastgeber aus Erlangen fand das Team des Post SV im ersten Satz nicht richtig ins Spiel, woraus schnell in einem Rückstand von 7:21 resultierte. Auch ein taktischer Wechsel für einen besseren Block konnte nicht mehr verhindern, dass dieser Satz mit 13:25 abgegeben werden musste. Mit einer leicht veränderten Startaufstellung (Neuzugang Radu Moldovan und Ersatzzuspieler Elmar Zozmann) fand die Spielgemeinschaft im zweiten Satz etwas besser in die Begegnung. Über weite Teile des Satzes konnte der Post SV mit den Gegnern mithalten, letztendlich musste man sich jedoch mit 19:25 geschlagen geben. Nach einer motivierenden Ansprache des Trainers und einem erneuten Wechsel fand die Partie im dritten Satz dann auf Augenhöhe statt, die durch lange Ballwechsel und eindrucksvolle Angriffe überzeugte. Doch obwohl die Mannschaft des Post SV dank einer hervorragenden Feldabwehr und einem schnell ausgespielten Angriff bis kurz vor Ende des Satzes die Führung hielt, fehlten am Ende die entscheidenden Punkte. So musste der Satz (24:26) und damit das Spiel (0:3) an die SGS Erlangen abgegeben werden.

Trotz dieser Niederlage traten die Nürnberger Spieler hochmotiviert gegen den TV 1860 Fürth an, um sich selbst und den zahlreich angereisten Fans zu beweisen, dass der Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt war. So konnte man sich direkt im ersten Satz mit starken Einzelleistungen in Block und Angriff von den Fürthern absetzen. Als der Satz trotzdem durch fehlende Konzentration und unnötige Fehler zu kippen drohte, brachte Trainer Christopher Münch mit einer klug gewählten Auszeit Ruhe in die Mannschaft und stellte so die Weichen für den Satzgewinn (25:18). Leider konnte der Post SV diese Leistung nicht in den zweiten Satz tragen, der relativ unspektakulär mit 20:25 an die Kontrahenten abgegeben werden musste. Anschließend stellte die Mannschaft des Post SV jedoch endgültig ihr Können unter Beweis: Ohne dem Team aus Fürth eine nennenswerte Chance zu lassen, entschied man sowohl den dritten als auch den vierten Satz mit einer herausragenden Teamleistung souverän für sich (25:19; 25:18). Damit konnte der erste Saisonsieg direkt am ersten Spieltag mit 3:1 gefeiert werden. Coach Münch kommentierte er sei „hochzufrieden mit der Leistung der Mannschaft, die eine erfolgreiche Saison 2014/15 erwarten lässt“.

Für die SG Post SV/Bayern 07 Nürnberg I spielten: Tobias Knieling, Christopher Münch, Daniel Schülke, Philipp Janda, Andreas Förthner, Radu Moldovan, Tobias Langheinrich, Elmar Zozmann, Klaus Wenzel, Marius Rößner und Sebastian Kampmann.