VB Logo 

Am vergangenen Wochenende durften sich zwei Mannschaften des PostSV Nürnberg bei den bayerischen Mixed-Meisterschaften in Heroldsberg beweisen, zu denen sie sich als Zweit. Und Drittplatzierter der Bezirksliga Mittelfranken qualifiziert hatten. Nach einem schwachen Start und zwei verdienten Niederlagen blieben beiden Teams die Spiele um den 9. Platz, den die Muppets letztendlich ungefährdet erreichen konnte, während die Läufer 7 auf dem 11. Rang landeten.

Wie im Vorjahr schaffte der PostSV mit zwei Mannschaften die Quali für die bayerischen Meisterschaften, die in diesem Jahr turnusgemäß in Mittelfranken beim TuSpo Heroldsberg stattfanden. In diesem Jahr entschlossen sich die Spieler allerdings auch mit zwei Mannschaften anzutreten, was der Qualität nicht unbedingt förderlich war, wie man dem Endstand ablesen kann, in dem die Muppets auf dem 9. und die Läufer7 auf dem 11. Rang abschlossen.

Der Start der Muppets gegen Donaustauf misslang gründlich. Schnell lag man mit 0:7 im Hintertreffen und konnte diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Vor allem die großgewachsene Mitte auf gegnerischer Seite ließen die Angreifer des Post SV verzweifeln. Aber auch deutliche Schwächen in der Annahme ließen das Spiel kaum in Fluss kommen. Auf das 14:25 im ersten folgte ein 15:25 im zweiten Satz und damit der erste Dämpfer für die Mannschaft, die sich etwas mehr erwartet hatte. Nachdem Holzkirchen gegen Donaustauf ein Unentschieden erzielte, war klar, dass gegen Holzkirchen ein Sieg benötigt wird, um wenigstens nicht um die letzten Plätze spielen zu müssen. Doch auch hier zeigten sich die Schwächen des ersten Spiels – schwache Annahmen und kaum erfolgreiche Blocks sorgten auch hier für einen deutlich verlorenen ersten Satz, wodurch die Platzierung bereits feststand. Ein wenig konnte man sich im zweiten Satz fangen, doch auch dieser wurde mit 22:25 abgegeben.

Ähnlich erging es der Mannschaft von Läufer 7, die nach einem starken Auftritt gegen Serienmeister Vaterstetten, der allerdings verloren wurde, eine schwache Leistung gegen Donauwörth zeigte und auch in dieser Gruppe den letzten Platz belegte. Daher war es beiden Mannschaften des Post SV, die ihre Trainingseinheiten meist gemeinsam abhalten, vorbehalten, um die Plätze 9 bis 12 zu spielen. Hier ging man sich aus dem Weg, indem die Muppets ihr Spiel gewannen und die Läufer ihr Spiel verloren. Die letzten Platzierungsspiele wurden dann allerdings gewonnen, so dass am Ende die Plätze 9 und 11 für den Post SV zu Buche standen.

In der kommenden Saison erhalten die beiden Mannschaften Unterstützung vom Post-Netzwerk, die als dritte Mannschaft des Post SV in der Bezirksliga spielen wird.

Endstand:

  1. TSV Vaterstetten
  2. TSV N.-Neuhausen
  3. ESV München
  4. TSV Zirndorf
  5. TuS Holzkirchen
  6. Post-Süd Regensburg
  7. SV Donaustauf
  8. VSC Donauwörth
  9. Post SV Nürnberg (Muppets)
  10. VC Neusäß
  11. Post SV Nürnberg (Läufer7)
  12. Tuspo Heroldsberg 

Es spielten:

Muppets:

Bayerische Meisterschaft 2015
v.l.: Jochen, Silke, Simon, Katja, Kolja, Susann, Chris, Nicki, und Jo (nicht im Bild) 

Läufer 7:

Bayerische Meisterschaft 2015
v.l.: Helmut, Vera, Felix, Caro, Freddy, Mandy, Nils, Meike, Josh, Kathie 

 

 

Jochen